478 Aufrufe

DevPlay: Wie entwickelt man Spiele für die Zukunft?

Die Spieleentwicklung hat sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten deutlich verändert, und wurde vor allem deutlich komplexer: Heute arbeiten an großen Spielen hunderte Entwickler, und erschaffen beeindruckende Welten, die technisch früher nicht so möglich waren.

Doch wurde deshalb alles besser? Und wie sieht es in der Zukunft aus? Diese Frage ist vor allem wichtig, wenn man heute ein Spiel bauen möchte, das fünf oder mehr Entwicklungsjahre benötigt. Wie kann man heute abschätzen, was in der Zukunft gespielt werden will? Darüber orakelt heute unsere DevPlay-Expertenrunde.

Bei DevPlay sprechen erfahrene deutsche Entwickler zusammen mit ihren Gästen über ihre Erfahrungen in der Spielebranche oder geben ihre professionelle Einschätzung zu aktuellen Themen. Dieses Mal sind mit dabei:

Björn Pankratz (Game Designer, Elex 2, Gothic)

Antony Christoulakis (Keen Games, Enshrouded)

Jan Klose (Deck 13 Interactive, Atlas Fallen)

Über diese Serie

Auf dem Youtube-Kanal DevPlay geben deutsche Spieleentwickler einen Blick hinter die Kulissen: Wie funktioniert die Spielebranche in Deutschland? Wie stehen die Designer zu Trends à la Open World und Virtual Reality? Wie lief die Arbeit an Spielen wie Lords of the Fallen oder Risen 3? Neue Folgen ihrer Talkrunde veröffentlichen die Designer vorab exklusiv auf GameStar Plus, und zwar im Regelfall jeden Sonntag.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.


Kommentare(0)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Plus-Mitglieder können Plus-Inhalte kommentieren und bewerten.